Musikprogramm

Posaunenchor: montags, (19 Uhr; Gemeindehaus)

Kirchenchor:  Donnerstag, 14.12. (18 Uhr; Gemeindehaus) für den Gottesdienst am 17.12.

Flötenkreis: projektbezogen

 

Donnerstag, 14. Dezember (18 Uhr; Gemeindehaus)

Kirchenchorprobe
für den Gottesdienst am 17. Dezember

 

Dienstag, 26. Dezember, 2. Weihnachtsfeiertag (17 Uhr; Auferstehungskirche)
Offenes Weihnachtsliedersingen

Es gibt so viele Weihnachtslieder, dass die Gottesdienste am Heiligen Abend und den beiden Weihnachtsfeiertagen gar nicht ausreichen, diesen Schatz an Liedern auch nur annähernd zu heben. Neben den Liedern im Hauptteil und Regionalteil unseres Gesangbuches sowie dem Liederheft „Kommt atmet auf“ gibt es noch eine Fülle weiterer Weihnachtslieder - alt und jung, aus Franken und aus aller Welt. Eine stattliche Sammlung hat sich mittlerweile in meinem Weihnachtsliederordner angesammelt. Daraus spiele ich am Klavier und singe dazu im Kreise der Familie und Verwandten. Gerne würde ich dies einmal zusammen mit Ihnen in der Auferstehungskirche tun.

 

Ein günstiger Zeitpunkt erscheint mir dafür der Nachmittag des 2. Weihnachtsfeiertages zu sein: Denn nach dem Trubel am Heiligen Abend, dem Essen und Besuchen am 1. Weihnachtsfeiertag und dem Gegenbesuch am 26. Dezember wird es endlich wieder ruhiger. Die Reste des Bratens sind gegessen und der Besuch zum Teil bereits wieder abgereist. Und was dann? ...

 

Dann kommen Sie doch am 26. Dezember, dem 2. Weihnachtsfeiertag um 17.00 Uhr zum Christbaum in der Auferstehungskirche. Die Kerzen flackern und laden ein zum Mitsingen, wenn am Klavier altbekannte Weihnachtslieder erklingen. Vielleicht entdecken Sie auch einen neuen Ohrwurm, den Sie in Ihr Repertoire aufnehmen. Dazwischen hören Sie weihnachtliche Texte, Gedichte und Geschichten.

Ich freue mich über Anregungen durch Ihre Lieblingsgeschichten. Gerne nehme ich auch Liedwünsche oder Liedvorschläge von Ihnen auf. Ihr Pfarrer Wolfgang Vieweg

 

 

Sonntag, 31. Dezember (19.30 Uhr; Auferstehungskirche)

Silvestertusch!

Musik von Zequinha de Abreu (Tico-Tico), Aram Chatschaturjan (Toccata), Charles Trenet (Que reste-t-il de nos amours?), Georg Kreisler (Geben Sie acht) u.a.

Eine Revue musikalischer Highlights des Fürther Reformationsjubiläumsjahres: In Liedern und Couplets, Klaviertangos und lutherischen Jazzorgelchorälen klingen noch einmal die vier Themen des Kunstprojekts 2017 an - „Wandel“, „Begegnung“, „Freiraum“ und „Sinnsuche“.

Sirka Schwartz-Uppendieck, Klavier und Orgel, Michael Herrschel, Gesang und Conference

 

Donnerstag, 18. Januar (18 Uhr; Gemeindehaus)

Kirchenchorprobe
für den Gottesdienst am 21. Januar

 

Weitere Konzerte finden Sie auf der homepage der Fürther Kirchenmusik unter www.kirchenmusik-fuerth.de
 

Im Archiv finden Sie einen kleinen Überblick über vergangene Konzerte seit 2011