Räume

Kindertagesstätte Hellmut.Hertel

Das Gemeindehaus steht den Gruppen, Kreisen und Chören der Kirchengemeinde für Veranstaltungen, Proben oder Seminare zur Verfügung. Es wird auch für Veranstaltungen des Bildungswerks genutzt.

Im Erdgeschoss befindet sich das Foyer mit Garderobe, der Gemeindesaal und die Küche.
Im Obergeschoss gibt es zwei Gruppenräume. Einer der beiden Gruppenräume hat Blickkontakt mit dem Saal.

  • 27.11.1824: Die bayerische Regierung genehmigt die Pläne des Königlich-Bayerischen Bauinspektors Brüger.
    Die Stadt erkennt die Dringlichkeit und Notwendigkeit und stellt Bauplatz und Baumaterial zur Verfügung.
  • 14.4. 1825: Grundsteinlegung
  • 15.10.1826: Kirchweihe
    Kosten: 23.611 Gulden

Der unten abgebildete Entwurf entspricht nicht ganz dem heutigen Bild der Auferstehungskirche: der Turm zeigt sich hier nur 2- statt 3-geschossig und die Sakristei fehlt noch gänzlich.

Detaillierte  Informationen zur Baugeschichte der Auferstehungskirche finden Sie hier.